Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.

Cookies annehmen
Spielregeln für ein Schülerpraktikum


Spielregeln für das Praktikum

Regeln sind wichtig..





Spielregeln für ein Schülerpraktikum

Ein Schulpraktikum ist nicht dazu gedacht, dass der/ die SchülerIn einen Arbeitsplatz ausfüllt. Neben den typischen Praktikantenaufgaben sollte es so sein, dass der/ die SchülerIn in die betrieblichen Abläufe über eine Betreuungsperson eingebunden ist und dieser über die Schulter schauen darf. Diese Betreuungsperson sollte dem Schüler zu Beginn eine allgemeine Einführung in den Betrieb und seine Abläufe geben.

Am Besten ist es hier, wenn dem/r SchülerIn ein breiter Einblick in die verschiedenen Bereiche gewährt wird, damit er/sie sich ein wirkliches Bild machen kann. Zur Reflektion für die Schüler dient hierbei ein Art Tagebuch, das sie während ihres Praktikums erstellen müssen. Beim Schreiben des Praktikumsberichts geht man die Abläufe der Tage und die eigenen Aufgaben noch einmal durch. Die genaue Aufgabenstellung ist von der Schule und auch vom dem betreuenden Lehrer abhängig.


Auch interessant:


Fundsachen