Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.

Cookies annehmen
Die Ausbildung zum Schuhmacher


Schuhmacher Ausbildung in Berlin

Wer Schuhe liebt und ein wenig handwerkliches Geschick mit sich bringt, für den wäre vielleicht eine Ausbildung zum Schuhmacher das Richtige. Wer eine Ausbildung zum Schuhmacher absolvieren möchte, sollte möglichst gerne mit Menschen zusammenarbeiten wollen und dementsprechend kontaktfreudig sein. Als Schuhmacher muss man besonders sauber und akribisch arbeiten können und handwerklich geschickt sein.


Aufgaben des Schuhmachers

Ein Schuhmacher muss seine Kunden beraten können, Schuhe oder Stiefel nach Maß anfertigen, kaputte Schuhe reparieren und erneuern sowie Schuhe mit passgenauen Einlagen ausstatten können. Die wichtigste Aufgabe des Schuhmachers liegt jedoch in der Beratung. Nur der Schuhmacher hat ausreichend Erfahrung in der Herstellung und Reparatur von Schuhen sowie das nötige Fachwissen in Bezug auf die Fußorthopädie. So benötigt der Schuhmacher auch viel Wissen über die Fußgesundheit und muss seine Kunden im Zweifelsfall an einen Facharzt für Orthopädie verweisen.


Schuhmacher mit Schwerpunkt Orthopädie

Die Ausbildung des Schuhmachers lässt sich auch mit dem Schwerpunkt Orthopädie absolvieren. Die Ausbildung kann man in Einzelhandelsbetrieben und Handwerksbetrieben durchführen. Die Ausbildung zum Schuhmacher nimmt drei Jahre Zeit in Anspruch. Wer den Schwerpunkt Orthopädie wählt, braucht für die Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher 3,5 Jahre. Wer die Fachhochschulreife besitzt, kann die Ausbildung unter Umständen auf 2,5 Jahre verkürzen, was jedoch nicht immer empfehlenswert ist.


Wer die Karriereleiter empor klettern möchte, kann seine Fähigkeiten weiter ausbilden und den Schuhmachermeister machen. So kann man nicht nur einen eigenen Betrieb eröffnen, sondern auch Lehrlinge einstellen, um diese auszubilden.


Schuhmacherbetriebe sind meistens sehr klein. Häufig findet man kleinere Geschäfte und Werkstätten in Einkaufspassagen, Kaufhäusern und großen Einkaufszentren. 



Fundsachen